© Bergsträßer-Agility-Club Last Update: 18.10.2017 Benny, 07.06.1995 - 07.12.2008   Benny, Bennele, Bennilini oder Idebizel, wie wir ihn nannten, ist gegangen. Schweren Herzens mussten wir uns von ihm verabschieden, doch  der Gedanke daran, dass er jetzt bei seinen Kumpels ist und es ihm gut geht, tröstet ein wenig. Jeder der Benny kannte, wusste was für ein außergewöhnlicher Kerl er war. Wir hatten sehr viel Spaß mit ihm und langweilig ist es mit ihm auch nie gewesen. Benny, wir vermissen dich, du wirst immer in unseren Herzen sein. Deine Menschen- und Hundefamilie. Szabadi Aladin (Börnie), 1995 - 25.07.2008 Börnie ich werde dich vermissen! danke für die vielen schönen Momente, die Jahre die du bei mir warst, die Stunden, in denen du mir Trost gespendet hast, die Stunden beim Agility, die Stunden, in denen du glücklich im Wasser geschwommen bist. Aber auch deine Macken werden mich immer an Dich erinnern und sie werden mir fehlen, so wie du mir fehlen wirst. Lebe Wohl alter Bube! Arno Händschke Buffy - Gestorben mit 12 Jahren am 04.09.2009 Als wir Buffy mit knapp 18 Monaten aus dem Tierheim holten, schlossen die Tierschützer hinter uns ab und feierten. Dies kam uns zwar etwas komisch vor, aber wir dachten uns dass es einfach die Freude über eine geglückte Vermittlung war. Die nächsten Tage zeigte es sich aber, dass es wohl eher Erleichterung war das Monster losgeworden zu sein. Nach 3 Tagen und einer blutigen Hand wollte ich Buffy bereits zurückbringen und nur ein handfester Familienstreit hielt mich davon ab. ZUM GLÜCK! Buffy wollte kein Agility machen, nur schmusen wenn Sie es wollte, Bällchen holen war eine Zumutung und wurde nie gemacht! Irgendwie vermittelte Sie einem oft, dass man im Grunde nur der Büchsenöffner war.. kurzum irgendwie war sie mehr eine Katze als ein Hund. Aber manchmal, nicht sehr oft und nur wenn sie es wollte, kam sie zu einem und konnte derart lieb sein, verschmust, schelmisch und großartig das einem das Herz aufging. Weil sie so klein und zerbrechlich war nannte ich sie oft mein „Baby“ und so nannte ich sie auch in unserer letzten Minute. Du fehlst mir Baby! Danke das es dich gab! Michael Brian März 2004 - 12.03.2014 Brian war einfach etwas besonderes für mich...er war mein Seelenhund. Wir verstanden uns ohne Worte und wussten immer sofort wenn es dem anderen nicht gut ging. Er war mehr als nur mein bester Freund! Das Schicksal hat ihn zu mir geführt, wir sollten uns einfach finden. Mit fünf Wochen hielt ich ihn das erste Mal in den Armen und habe ihn sofort in mein Herz geschlossen und seit dem auch nie mehr losgelassen... Wir haben einige Hürden überwinden müssen und viele Kämpfe gemeinsam bestritten, so auch diesen einen, letzten Kampf, den wir aber leider nicht gewinnen konnten :’( Brian, du wirst mir sehr fehlen, doch ich werde dich nie vergessen und es wird immer einen ganz besonders großen Platz in meinem Herzen für dich geben! Run free mein Bärli und warte bitte am Ende der Regenbogenbrücke auf mich!!! Du fehlst überall... Nina Händschke Ilona Januar 2004 - 28.05.2014 Ilona du wirst uns fehlen, jeden Tag, jede Minute, jede Sekunde... Du gabst uns Halt, Sicherheit, Wärme..wenn man dich ansah fühlte man sich geborgen...du strahltest immer eine gewisse Gelassenheit aus und zeigtest uns so oft, das man das Leben auch langsam angehen kann ohne etwas zu verpassen. All deine Patzer im Agility werden uns fehlen, genauso wie die ausgiebigen Ballspiele mit dir. Nie wieder werden wir einen Hund finden, der Arno so gut auf den Arm nehmen kann, ohne dass er es ihm böse nimmt, geschweigedenn es überhaupt merkt! Auch die gemütlichen Stunden auf der Couch mit dir werden uns fehlen...der Platz direkt am Kamin wird wohl nun für immer leer bleiben :’( Komm gut auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke an und warte auf uns! R.I.P. Arno Händschke Ouzo 13.04.2007 - 25.08.2016 Wir nehmen Abschied von einem wahren Freund, einem treuen Weggefährte, einem Seelenhund, einem Familienmitglied...von Ouzo :’( Leider mussten wir uns am 25.08.2016 von Ouzo verabschieden...viel zu früh wurdest du aus unserer Mitte gerissen, es ist nie der richtige Zeitpunkt, es ist immer zu früh, doch es war das Beste für dich! Der Gedanke, dass es dir nun wieder gut geht und du ohne Schmerzen mit deinen Freunden, am Ende des Regenbogens, über die Wiese tollen kannst tröstet ein wenig. Du warst ein ganz besonderer Hund für uns, immer an unserer Seite...einfach unserer treuer Weggefährte...ohne dich ist das Haus so leer, die Spaziergänge so leise...du hinterlässt eine große Lücke in unseren Herzen...die niemals gefüllt werden kann! Du wurdest uns genommen, doch die Erinnerung kann uns keiner nehmen! Wir vermissen dich sehr und hoffen dich irgendwann wieder in die Arme schließen zu können! Lebe wohl Ouzo!!! Deine Familie